Unsere Leistungsbereiche

Inhaltlich besteht die künftige Strategie aus fünf Leistungsbereichen. Sie spiegeln die Kernkompetenzen und die umfangreichen Leistungen wider, die der DOSB und die Landessportbünde im Programm erbringen:

Interessenvertretung:
Wir arbeiten daraufhin, das Thema Integration noch nachhaltiger im organisierten Sport zu verankern und das Bewusstsein für seine Bedeutung zu erweitern. Darüber hinaus soll unser Programm noch stärker als ein wichtiger Ansprechpartner für interkulturelle Fragen wahrgenommen werden.


Öffentlichkeitsarbeit:
Mit Hilfe einer gezielten Kommunikationsarbeit werden wir unser Programm im wachsenden Wettbewerb um sportlich aktive Menschen und Freiwillig Engagierte, aber auch um öffentliche Mittel, Wirtschaftspartner und die Aufmerksamkeit der Medien profilieren. Es geht darum, die Öffentlichkeit für das Thema zu sensibilisieren und die unverzichtbaren Leistungen zu verdeutlichen, die unsere Sportvereine und -verbände in der Integrationsarbeit des Programms leisten. Um einheitliches Handeln auf dieser Ebene zu gewährleisten, wird das bestehende bundesweite Konzept fortgeschrieben. Es setzt formale und inhaltliche Standards für die interne wie externe Kommunikation und dient allen Beteiligten als Orientierungs- und Handlungsrahmen. Öffentlichkeitsarbeit trägt zudem maßgeblich dazu bei, die Ziele auf den anderen vier Leistungsebenen zu erreichen.


Programmeigene Angebote:
Wir organisieren gezielt Veranstaltungen zweierlei Formats: Durch Fachveranstaltungen einerseits suchen wir den Austausch zu internen und externen Kooperationspartnern (Migrantenorganisationen, Integrationspolitische Einrichtungen etc.) – es geht darum, über den Tellerrand hinauszublicken und die Wirkung unserer Arbeit zu erhöhen. Andererseits  sprechen wir mit attraktiven, erlebnisorientierten Veranstaltungen die Öffentlichkeit an. Damit schaffen wir nicht nur einen idealen Rahmen, um Integrationsimpulse zu setzen, sondern geben – von entsprechenden Kommunikationsmaßnahmen begleitet – den Medien auch Anlass zur Berichterstattung. Und zwar sowohl über das Event, als auch über Integration durch Sport im Ganzen.


Angebote für Mitgliedsorganisationen:
Wir werden die Integrationsarbeit in den Stützpunktvereinen durch systemische Beratung und individuelle Begleitung fördern – und so ihre Wirkung erhöhen. Es geht darum, Veränderungen im Sinne von interkultureller Öffnung anzustoßen.


Bildung und Qualifizierung:
Wir werden unsere Bildungs- und Qualifizierungsangebote zu den Themen „Integration“ und „interkulturelles Lernen“ ausweiten, um damit auch programmexterne Teile des organisierten Sports zu erreichen. Zu diesem Zweck bieten wir einerseits vermehrt Seminare an. Auf der anderen Seite streben wir an, (Kurz-) Einheiten zum interkulturellen Lernen in bestehende Aus- und Fortbildungen einzubinden.